Kontaminationsschutz

... Schutz vor radioaktiver Verschmutzung

Dieser Anzug schützt unsere Einsatzkräfte NICHT vor Radioaktivität.
Er sorgt vielmehr dafür, dass radioaktive Partikel nicht in den Körper der Einsatzkraft gelangen und diese nach dem Entkleiden nicht verschleppt werden.

Zum Kontaminationsschutzanzug träg die Einsatzkraft:

  • Feuerwehrhelm
  • Jogginganzug
  • Gummihandschuhe (in 3 Lagen)
  • Gummistiefel
  • Atemschutzmaske
  • Filter

Als persönliche Messgeräte trägt jede Einsatzkraft mit sich:

  • Filmdosimeter
    (kennen Sie auch aus dem Krankenhaus. Das ist die gelbe Plakette die an der Brusttasche angebracht ist. Hier wird die aufgenommene Strahlung auf einem Stück Filmstreifen erfasst. Das ist das einzige „amtliche“ Messverfahren für die Strahlendosis welche die Einsatzkraft wärend des Einsatzes aufgenommen hat)
  • Dosisleistungsmessgerät
    (elektronisches Messgerät das die Einsatzkraft mittels Warnschwellen über die momentan vorliegende und die insgesamt aufgenommene Strahlung warnt)

zusätzlich je nach Einsatzlage:

  • verschieden Messgeräte
    (hier auf dem Bild: Kontamat zum messen der Zerfälle)
Share This